Tourismus
Wanderungen und Wanderwege

Weitere Wanderungen:

Entlang der Blauen Mauer

 

Gustav-Stroehmfeld-Weg.pdf

Aufstieg auf den Jusi

1. Station

Linker Hand sind Erosionsrinnen, sog. Runsen, sichtbar. Hier ist das besondere Gestein aufgeschlossen, aus dem der ganze Jusiberg besteht. Der anstehende vulkanische Tuff Jurakalkbrocken Kalkmagerrasen, Sinkscholle

Tuffschlot Zeugenberg

(Lanius collurio)

(Gentianellagermanica) und von Gefranstem Enzian (Gentianella ciliata) zu (Zebrina detrita). Diese Schnecke ist ein Zwischenwirt des Kleinen Leberegels (Dicrocoelium dendritieum),



    


Diese Tuff-Felsen sind auch als extremes Trockenbiotop interessant. Hier siedeln verschiedene Pionierpflanzen.

Der Gipfel des Jusi.
Der Gipfel des Jusi.
Linde am schwarzen Fels.
Linde am schwarzen Fels.

Felsenkalken Riffe Bankkalke Massenkalke

Buchenwald eine artenreiche Bodenvegetation zu bewundern. Orchideenfreunde finden hier das Stattliche Knabenkraut (Orchis mascula), (Cephalanthera damasonium u. rubra) und die Nestwurz (Neottia nidus-avis). (Galium odoratum) (Geranium robertianum) (Helleborusfoetidus) (Mercurialisperennis) (Dryocopus martius) (Ophrys apifera).